History

Die Entstehungsgeschichte von Jeff beginnt 2005 und dürfte sich wohl kaum von der vieler anderer Bands unterscheiden: Aus einer Bierlaune heraus beschlossen drei Freunde an der Theke der Stammkneipe, sich doch einmal zu einer Jam-Session zu treffen, wohlwissend um die Fähigkeit des jeweils anderen, ein Instrument bedienen zu können und die Tatsache, dies auch schon in den vergangenen Jahren in verschiedenen Formationen bewiesen zu haben. Der einzige Unterschied besteht vielleicht darin, dass man es recht schnell in die Tat umgesetzt hat.

Genauso schnell kam man zu der Überzeugung, dass sowohl der Spaßpegel mehr als ausreichend war, um nun wirklich eine Band zu gründen, als auch das entstandene Material würdig erschien, es demnächst einem Publikum live zu präsentieren. Da allerdings die Auftrittsmöglichkeiten für unbekannte lokale Bands mit ausschließlich eigener Musik und ohne Demo-CD recht dünn gesät sind, dauerte es bis August 2007, bis Jeff (bzgl. des Namens hält sich die Band bedeckt) endlich auf der Open-Air-Bühne der jährlichen Gauparty in Utweiler ihr Debüt geben durften.

Aufgrund der durchweg positiven Resonanz des Publikums, wurden auch die letzten Zweifel über Bord geworfen, und nach ein paar weiteren Auftritten nahm man auch sofort das Angebot eines befreundeten Musikers an (Danke Dominik!), bei ihm eine CD aufzunehmen. Schließlich nach drei Monaten harter Arbeit und einem Monat bangen Wartens lag sie vor - die erste Scheibe! Eben diese wurde am 30. April 2008 mit stolzer Brust in St. Ingbert präsentiert und mit ein wenig Neuem ergänzt.

Nach der darauffolgenden Welttournee erblickten bis 2010 viele neue Songs im Proberaum das Licht der Welt. Leider ist in dieser Phase etwas plötzlich und unerwartet unser Schlagzeuger Daniel ausgestiegen. Während die Suche nach Ersatz sich nicht nur sehr schleppend sondern auch erfolglos gestaltete, hat die Tatasache das Fuzzy 2013 Papa geworden ist, das musikalische Schaffen gänzlich zum Erliegen gebracht. Jedoch haben wir (Fuzzy und Paul) JEFF nie offiziell aufgelöst und dieser kleine Hintergedanke sollte sich 2017 tatsächlich als richtig erweisen! Wieder war der Zufall (und vielleicht auch das ein oder andere Bier) mitverantwortlich, dass man mit Dieter einen neuen Drummer finden und gewinnen konnte und man beschloss, JEFF neues Leben einzuhauchen. Jetzt wiederholt sich die Geschichte! Nach harter Proberaumarbeit folgten ein paar Gigs mit altem und neuem Material und nun erwarten wir für's Frühjahr 2021 die Fertigstellung der zweiten Scheibe - mit nur 10 jähriger Verzögerung! Wie und vor allem wann wir das ganze in Coronazeiten veröffentlichen werden/können müssen wir noch sehen... Und wieder: Mal sehen was die Zukunft bringt!